Zur mobilen Website wechseln
Staatsoper Hamburg

Staatsoper Hamburg Keyvisual


 

Hundstage

Letzte Aufführung
SA, 13.10.2012 19:00 Uhr


 
Ein Gastspiel im Rahmen des Theaterfestivals 150% made in Hamburg

HUNDSTAGE
nach Motiven des gleichnamigen Films von Sidney Lumet

Sunny überfällt mit seinem Freund Sal eine Bank. Eigentlich soll alles ganz schnell gehen. Aber nichts klappt wie geplant. Im Tresor ist fast kein Geld und schon nach kurzer Zeit steht die Polizei vor dem Gebäude. Für Geiseln und Bankräuber beginnt eine zermürbende Zeit voll extremer Belastung und existenzieller Angst, die in einem dramatischen Showdown endet. In unserer von Banken- und Finanzmarktkrisen durchrüttelten Zeit bekommt diese Story völlig neue Vorzeichen - zumal wenn es auf der Bank, die überfallen werden soll, überhaupt kein Geld gibt. Was passiert, wenn der Wert des Geldes an sich in Frage steht oder die Verheißung des Geldes sich gar nicht einlösen lässt? Der Zuschauer wird in Gero Vierhuffs Inszenierung als "Stellvertreter" der Geiseln selbst immer wieder Teil des Geschehens. Er wird zum unmittelbaren Beobachter einer detaillierten Studie über zwei Menschen, die verzweifelt versuchen, ihr Glück zu erzwingen - und daran scheitern.

"... man wird wohl lange nach einem aufregenderen Abend suchen müssen."
Hildesheimer Allgemeine Zeitung

Mit Stephan Möller-Titel und Christopher Weiß
Regie / Text: Gero Vierhuff
Ausstattung: Marcel Weinand

Eine Produktion von vierhuff theaterproduktionen, gefördert vom Land Niedersachsen, der Stiftung Niedersachsen Lottostiftung und der Rusch-Stiftung. In Kooperation mit dem Theater für Niedersachsen (TfN) und dem Lichthof-Theater Hamburg.

ACHTUNG: GEÄNDERTE ANFANGSUHRZEIT!


DATUM: SA, 13.10.2012 19:00 Uhr
ORT: Opera stabile, Kleine Theaterstraße, 20354 Hamburg
WEITERE AUFFÜHRUNGEN:

Foto: Andreas Hartmann
Foto: © Andreas Hartmann