Zur mobilen Website wechseln
Staatsoper Hamburg

Staatsoper Hamburg Keyvisual


 

9. Philharmonisches Konzert

Letzte Aufführung
MO, 21.05.2012 20:00 Uhr


Leos Janácek - »Des Spielmanns Kind« Ballade für Orchester
Leopold Hurt - »Seuring / Schalter« für E-Zither solo und großes Orchester (UA)
Anton Bruckner - Sinfonie d-Moll (»Nullte«)

 
Ihre Spurensuche bei Bruckner führt Simone Young nach den Urfassungen nun zu seinen frühen sinfonischen Versuchen. Die "Nullte", entstanden nach seiner 1. Sinfonie, zeigt uns Bruckners Personalstil noch im Werden begriffen. Das Nebeneinander von Choral, Gesangston und gewaltigen Steigerungswellen trägt bereits unverkennbar brucknersche Züge. Die "Seele des einfachen Volks" seiner mährischen Heimat wollte Janácek in "Des Spielmanns Kind" porträtieren. Dem Spielbuch des oberbayerischen Musikanten Friedrich Seuring spürt der junge, in Hamburg lebende Komponist und Zitherspieler Leopold Hurt nach. Sein Auftragswerk "Seuring" ist jedoch keine Alpenfolklore, "sondern definiert ein Terrain für ein unvoreingenommenes Hören neuer und alter Klänge, und im besten Fall für ein Hinterfragen von Tradition und Authentizität."

Einführung mit Kerstin Schüssler-Bach am Sonntag um 10.15 im Kleinen Saal
und am Montag um 19.15 im Studio E

Kinderbetreuung mit Anne Heyens und Manon Raphaelis am Sonntag ab 11.00 Uhr im Studio E


DATUM: MO, 21.05.2012 20:00 Uhr
ORT: Laeiszhalle (Großer Saal), Johannes-Brahms-Platz, 20355 Hamburg
WEITERE AUFFÜHRUNGEN: