Zur mobilen Website wechseln
Staatsoper Hamburg

Staatsoper Hamburg Keyvisual


 

10. Philharmonisches Konzert

Letzte Aufführung
MO, 25.06.2012 20:00 Uhr


Erwin Schulhoff - Suite für Kammerorchester
George Gershwin - Concerto in F für Klavier und Orchester
Bedrich Smetana - Die Moldau / Aus Böhmens Hain und Flur aus »Mein Vaterland«
Zoltán Kodály - Tänze aus Galánta

 
So wie Kodálys "Tänze aus Galánta" der Zigeunermusik seines ungarischen Heimatdorfs ein brillantes Denkmal setzen, so verklärt Smetana die Landschaft und Historie Tschechiens in "Mein Vaterland" - und die stolze Volksmelodie der "Moldau" hat es schnell zur internationalen Popularität gebracht. Erwin Schulhoff, geboren in Prag, gestorben nach Deportation durch die Nazis, rückte früh von der Nationalmusik seiner tschechischen Heimat ab. Im Berlin der Goldenen Zwanziger begeisterte er sich mit seiner Suite für Jazz, Tango und Ragtime. Musik des American Spirit, wie sie George Gershwin im Schmelztiegel New York mit einem sinfonischen Anspruch verwob. Unnachahmlich lässig, wie sein "Concerto in F" zwischen Tschaikowsky und Tin Pan Alley beweist.

Einführung mit Kerstin Schüssler-Bach am Sonntag um 10.15 im Kleinen Saal
und am Montag um 19.15 im Studio E

Kindereinführung und Kinderbetreuung mit Anne Heyens und Manon Raphaelis zu "Die Moldau" am Sonntag um 11.00 im Studio E



DATUM: MO, 25.06.2012 20:00 Uhr
ORT: Laeiszhalle (Großer Saal), Johannes-Brahms-Platz, 20355 Hamburg
WEITERE AUFFÜHRUNGEN: