Zur mobilen Website wechseln
Staatsoper Hamburg

Staatsoper Hamburg Keyvisual


 
Johann Mattheson

Die unglückselige Cleopatra, Königin von Egypten oder Die betrogene Staats-Liebe

Letzte Aufführung
MI, 27.06.2012 20:00 Uhr


Das Internationale Opernstudio wird unterstützt von der Körber-Stiftung, der Stiftung zur Förderung der Hamburgischen Staatsoper, EADS Airbus, der Nordmetall-Stiftung, der Commerzbank Stiftung und Jochen Kauffmann.

 
Eine Produktion des Internationalen Opernstudios der Hamburgischen Staatsoper.

Mit »Die unglückselige Cleopatra, Königin von Egypten oder Die betrogene Staats-Liebe« kommt eine weitere Barockoper zur Aufführung, die für die traditionsreichen »333 Jahre Oper in Hamburg« steht. 1704 in der Oper am Gänsemarkt uraufgeführt, erfährt das Werk nun seine erste Neuproduktion in Hamburg. Es ist die fünfte Oper des Hamburger Kaufmannssohns Johann Mattheson, der ab 1715 als Musikdirektor des Hamburger Doms wirkte und die »Gänsemarktoper« als wichtiger Komponist und Musikschriftsteller prägte.

Inszenierung: Holger Liebig
Bühnenbild: Nikolaus Webern
Kostüme: Julia Schnittger
Choreografie: Maike Ipsen
Licht: Bernd Hanschke


DATUM: MI, 27.06.2012 20:00 Uhr
ORT: Opera stabile, Kleine Theaterstraße, 20354 Hamburg
WEITERE AUFFÜHRUNGEN:

Fotos: © Rosa Frank