Left
Right

Freitag 26.04.2013, 18:00 - 19:00 Uhr | opera stabile

print

After work 7: »Music, when soft voices die«

Im April-After work stehen Benjamin Britten und seine Lehrer John Ireland und Frank Bridge im Zentrum. Wie kaum ein anderer Komponist des 20. Jahrhunderts verstand es Britten, für die menschliche Stimme zu schreiben. Seine auf Deutsch komponierten Hölderlin-Lieder und der Wiegenlied-Zyklus »A charm of Lullabies« sind ebenso zu hören wie Irelands »Songs of a wayfarer« und Bridges wunderbare Lieder für Mezzosopran und Viola.

Mit Ida Aldrian (Mezzosopran), Manuel Günther (Tenor), Viktor Rud (Bariton), Naomi Seiler (Viola) und Volker Krafft (Klavier)


Weitere Termine in der Spielzeit 2012/13:
7. Juni 2013


Information:

Ort: opera stabile, Kleine Theaterstraße 20354 Hamburg
Preis: 10,- EUR (OS-O)