Zur mobilen Website wechseln
Staatsoper Hamburg

Staatsoper Hamburg Keyvisual


 

8. Philharmonisches Konzert

Letzte Aufführung
SO, 21.04.2013 11:00 Uhr


Richard Strauss - Metamorphosen. Studie für 23 Solostreicher
Alexander von Zemlinsky - Lyrische Symphonie op. 18 für Sopran, Bariton
und Orchester

 
Im betörenden Zwiegesang schuf Zemlinsky eine liebes- und todestrunkene Vokalsinfonie nach dem Vorbild des "Liedes von der Erde" - und in Erinnerung an die Geliebte Alma Schindler, die Zemlinsky an Gustav Mahler verlor. Zemlinskys Fin-de-siècle-Tonsprache taucht Gedichte von Rabindranath Tagore in eine Atmosphäre der Entrücktheit von Zeit und Raum. Doch am Ende steht nicht ein Mahler'scher Abschied vom Leben, sondern das Bewusstsein, am (Liebes-)Leid zu reifen: "Friede, mein Herz. Lass es nicht einen Tod sein, sondern Vollendung." Zuflucht in der Musik suchte auch Richard Strauss angesichts der Zerstörungen im 2. Weltkrieg. Den Trauergesang der melancholischen "Metamorphosen" bezeichnete er als "Widerschein meines ganzen vergangenen Lebens".

Einführung:
am Sonntag um 10:15 Uhr im Kleinen Saal mit Kerstin Schüssler-Bach
am Montag um 18:45 Uhr im Kleinen Saal, diesmal mit Vorkonzert im Rahmen von "Klangradar 3000": Schüler des Sachsenwald-Gymnasiums präsentieren eine eigene Komposition (Eintritt frei).


DATUM: SO, 21.04.2013 11:00 Uhr
ORT: Laeiszhalle (Großer Saal), Johannes-Brahms-Platz, 20355 Hamburg
WEITERE AUFFÜHRUNGEN:

Wenn Sie diese Veranstaltung interessiert, empfehlen wir Ihnen auch:
Elektra / SA, 14.02.2015 19:30 Uhr